Herzlich Willkommen

bei 4Touch Physiotherapie für Hund und Pferd

Über mich - Hannah Reininghaus

Mein Anspruch ist es, jedem Lebewesen etwas Gutes zu tun. Für mich gibt es nichts Schöneres, als ein glückliches Tier zu sehen, das sein Leben liebt. Durch meinen Beruf habe ich jeden Tag die Chance, dem Leben mehr Qualität zu geben und das Tier glücklich zu machen. Mein Beruf ist meine Berufung und erfüllt mich jeden Tag aufs Neue!




Mein Name ist Hannah Reininghaus (25). Ich bin ausgebildete Physiotherapeutin für Hund und Pferd und befinde ich mich zusätzlich in der Ausbildung zur Pferdeosteopathin.


Ausbildung

Ich habe meine Ausbildung zur Tierphysiotherapeutin an der ATM Akademie für Tiernaturheilkunde absolviert. Ich habe mich damals bewusst für die ATM entschieden - das führende Institut für kurative Berufe rund um Hund und Pferd. Der Ausbildungsumfang dieser Studienakademie übertrifft bei Weitem die gängigen Lehrinhalte der Tierphysiotherapie. Die ATM ist eine der wenigen staatlich anerkannten Weiterbildungseinrichtungen in diesem Bereich und sorgt für hohe berufliche Kompetenz. Sie ist von 327 Schulen auf Platz 1 gewählt worden.* 

Zur Zeit befinde ich mich zusätzlich in der Ausbildung zur Pferdeosteopathin, ebenfalls bei der ATM.


Warum habe ich mich für Physiotherapie entschieden?

Jeder der mich kennt, weiß, dass mir nichts mehr am Herzen liegt, als das Wohl der Tiere. Daher ist es für mich sehr wichtig, immer Neues dazu zu lernen, um den Tieren das Beste vom Besten geben zu können. 

Die eigentliche Idee, Tierphysiotherapie zu erlernen, kam mir bei einer Sprachreise in Wales. Dort habe ich einige Monate auf einem Therapie-Hof für Menschen mit Behinderung gearbeitet. Ich habe unter anderem die Therapiepferde regelmäßig einer Physiotherapeutin vorgestellt. Für diese Pferde ist Physiotherapie enorm wichtig, da eingeschränkte Reiter die physiologische Bewegung des Pferdes behindern können.  Ich fand die anatomischen Zusammenhänge und Therapiemethoden äußerst interessant.

Das Zusammenspiel von meinem naturwissenschaftlichen Interesse und meiner Liebe zu Tieren hat mich dann auf die Idee zu meinem Traumberuf gebracht. Ich wollte ich es mir sowieso immer schon zur Lebensaufgabe machen, Tieren zu helfen.


Über mich

Schon in meiner Kindheit hatte ich ein großes Herz für Tiere. Der Wunsch, sie zu verstehen und ihnen zu helfen, reicht weit in meine Kindheit zurück, in der ich mit Pferden und Hunden aufgewachsen bin.

Mit neun habe ich am Ponyhof in Eisborn das Reiten angefangen und das Leben auf dem Rücken der Pferde lieben gelernt. Da Eisborn das Dorf der Distanzreiter ist, bin ich vor allem in diesen Pferdesport hineingewachsen. Meine erste Reitbeteiligung war ein Isländer-Mix. Nachdem er über die Regenbrücke gegangen ist, habe ich verschiedene Pferde von Bernhard Dornsiepen (Deutscher Meister 2019 und ehemaliger Bundestrainer) für Distanzritte mittrainiert. Nach ein paar Jahren habe meinen Liebling Don't Touch übernommen und bin seitdem unendlich glücklich mit ihm!

Neben dem Reiten gehe ich regelmäßig laufen und trete bei Hindernisläufen und im Trailrunning an. Dieser Sport hat mir persönlich gezeigt, wie wichtig eine gesunder Bewegungsapparat ist und dass er die Grundlage für eine gute Leistung ist.




*Aktuelle Erfahrungsberichte aus dem Jahr 2018 über die ATM. Das Ranking ergibt sich aus den abgegebenen Bewertungen auf SeminarCheck.de